Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Lassen Sie sich Ihren Reisevorschlag erstellen Das Team von Lea freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zu planen.

Die lokale Agentur von
Lea Reiseexpertin für Bolivien

32 Bewertungen
  • Klassiker
  • Wandern und Trekking
2004 hat unsere Agentur mit einem enthusiastischen und abenteuerlustigen Team von 2 Personen angefangen, Bolivien über den Tourismus der Welt näherzubringen. Heute sind wir ein dynamisches und junges Team von 11 Personen- wir beschreiben uns als interkulturell, kreativ und offen für neue Ideen und Strategien. Wir sind begeisterte Tourdesigner, wir spitzen die Ohren, um unseren Kunden bei ihren ind... 2004 hat unsere Agentur mit einem enthusiastischen und abenteuerlustigen Team von 2 Personen angefangen, Bolivien über den Tourismus der Welt näherzubringen. Heute sind wir ein dynamisches und junges Team von 11 Personen- wir beschreiben uns als interkulturell, kreativ und offen für neue Ideen und Strategien.
Wir sind begeisterte Tourdesigner, wir spitzen die Ohren, um unseren Kunden bei ihren individuellen Wünschen genau zuzuhören und sie in die Realität umzusetzen. Qualität ist der wichtigste Bestandteil unserer Arbeit. Wir sind für unsere Besucher einfach da, wenn Sie uns brauchen!
Unser Hauptziel ist es, die kulturelle, soziale und natürliche Vielfalt Boliviens auf einmalige, respektvolle und nachhaltige Weise unseren Gästen näherzubringen und vor allem aktiv bei der gesunden Entwicklung unseres Landes eine Rolle zu spielen, indem wir über Tourismus nachhaltige lokale Arbeitsplätze fördern. Dafür möchten wir uns bei Ihnen herzlichst bedanken!
Mehr sehen
Evaneos Mitglied: vor 2 Jahren
Agenturerfahrung: 15 Jahre
Sprachen: Spanisch, Deutsch, Englisch

Die lokale Agentur von Lea entdecken

Das Bild zeigt Potosi in Bolivien.

Die lokale Agentur von Lea entdecken

Die lokale Agentur von Lea entdecken
Das Bild zeigt Potosi in Bolivien.
 Bolivien - ein einmaliges Abenteuer! 
Lea
Das Bild zeigt das Tucavaca Tal
Das Bild zeigt den Madidi Nationalpark
Homestay am Titicacasee
Lieblingsreisen
  • Die grünen Landschaften des Tucavaca Tals.
  • Der Madidi Nationalpark mit seiner reichen Tierwelt.
  • Ein Übernachtung am Titicacasee.

Engagement für nachhaltigen Tourismus

Das Bild zeigt einen See.
Unser verantwortungsvolles Engagement
In 12 Jahren haben wir wertvolle Beziehungen mit unseren Partnern gemacht, meistens lokale Familienunternehmen in verschiedenen Rubriken wie zum Beispiel Transport und Unterkunft. Durch dieses Vertrauen können wir heute Qualitätstouren in allen unseren Reisezielen offerieren. Auch mit unseren Guides haben wir ein Jahrelanges Verhältnis und konstant... In 12 Jahren haben wir wertvolle Beziehungen mit unseren Partnern gemacht, meistens lokale Familienunternehmen in verschiedenen Rubriken wie zum Beispiel Transport und Unterkunft. Durch dieses Vertrauen können wir heute Qualitätstouren in allen unseren Reisezielen offerieren. Auch mit unseren Guides haben wir ein Jahrelanges Verhältnis und konstantes Feedback, das für ein gesundes und proaktives Arbeitsambiente sorgt. Sendas Altas fördert auch seit Jahren gemeindebasiertem Tourismus und entwickelt Touren die Umweltschutz fördern. Wir sind überzeugt, dass Tourismus eines der Rubriken ist, die am meisten Arbeitsplätzte im Lande generiert mit wenig Umwelt Belastung, somit sind wir aktiv an der gesunden Entwicklung des Landes beteiligt und wachsen mit unseren Partnern! Mehr sehen

Bewertungen der Reisenden

32 Bewertungen der Reisenden in der Evaneos Community
Kommunikation mit dem Reiseexperten
Rundreise (Länge, Etappen)
Empfang und Professionalität
Reiseführer
Reiseunterlagen
Unterkünfte
Transfer
Preis-Leistungsverhältnis
Sortieren nach:
Nach Aktualität sortiert
Anzeigen:
  • Michael
    Michael
    2. Oktober 2019
    Am meisten:
    Salar de Uyuni und Umgebung, *** - fabelhaft, Sehr gute Organisation und Führung.
    Am wenigsten:
    Fällt mir nichts ein...
    Kommentar :
    Von LaPaz über Sucre, Potosí, Salar de Uyuni (4Tage) nach La Paz mit Tihuanaco. Die Organisation mit aller Logistik war perfekt, die Reiseführer sehr gut (insbesondere Daniel am Salar mit Fausto als ...Von LaPaz über Sucre, Potosí, Salar de Uyuni (4Tage) nach La Paz mit Tihuanaco. Die Organisation mit aller Logistik war perfekt, die Reiseführer sehr gut (insbesondere Daniel am Salar mit Fausto als Fahrer und Willy in Potosí). Unterkünfte entsprachen den Erwartungen,*** fantastisch mit dem alten kolonialen Flair. Fahrer waren hilfsbereit, freundlich und zuverlässig.Mehr sehen
    Lea
    Antwort der Reiseagentur
    Lea
    Hallo Michael! Herzlichen Dank für dein (euer) Feedbakc! Ihr wart auch fabelhafte Gäste und es würde uns freuen euch wieder in Bolivien zu sehen. Es hat Spass gemacht euch persónlich kennenzulernen...Hallo Michael! Herzlichen Dank für dein (euer) Feedbakc! Ihr wart auch fabelhafte Gäste und es würde uns freuen euch wieder in Bolivien zu sehen. Es hat Spass gemacht euch persónlich kennenzulernen - ich werde einige Geschichten aus Brasilien nie vergessen! Ich wünsche euch weiterhin aufregende und einmalige Reisen auf der ganzen Welt! Liebe Grüsse aus Bolivien, Lea & Team!Mehr sehen
    Antwort von Evaneos
    Lieber Michael, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wir freuen uns sehr, dass Ihre Reise nach Bolivien ein voller Erfolg war und hoffen, Sie bald wieder bei Evaneos begrüßen zu dürfen! Liebe Grüße...Lieber Michael, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wir freuen uns sehr, dass Ihre Reise nach Bolivien ein voller Erfolg war und hoffen, Sie bald wieder bei Evaneos begrüßen zu dürfen! Liebe Grüße, Ihr Evaneos Team!Mehr sehen

  • F. Koehler
    F. Koehler
    16. September 2019
    Am meisten:
    Die Organisation der Reise war vom ersten Telefonat mit Lea bis hin zur Umsetzung der Reise ausgezeichnet. Wir fühlten uns immer sicher und wussten, dass sich im Office in La Paz jemand um uns kümmert - ein wirklich gutes Gefühl. Die Reiseabschnitte waren sehr unterschiedlich und ergaben vielfältige Eindrücke. Ein direkter Vergleich ist nicht gut möglich. Beeindruckend waren auf jeden Fall die Lagunen mit den Flamingos, dampfende Löcher, Gebirgslandschaft der Sinoli Wüste, Salzwüste und die interessanten Gebirgsformationen des Toro Toro Nationalparks mit seinen vielfältigen Geheimnissen aus der frühen Erdgeschichte.
    Am wenigsten:
    Ganz schrecklich war der Dreck und Plastikmüll in Uyuni. So etwas haben wir auf der ganzen Welt noch nie gesehen. Und das in einer wunderschönen und schützenswerten Umgebung. Wer das einmal gesehen hat, kommt bestimmt nie wieder! Dass wir nach diesem abstoßenden Eindruck entgegen der ursprünglichen Planung ausgerechnet zum Eisenbahnfriedhof fuhren, brachte des Fass zum Überlaufen. Noch mehr Schrott und Abfall. Der Friedhof ist weit davon entfernt, ein open air Museum zu sein. Es ist einfach nur ein Schrottplatz und man hat sich das Geld gespart für die Müllbeseitigung. Genauso schockiert haben uns die verbrannte Erde und Waldbrände auf dem Weg von Santa Cruz nach Kaa Iya mit Qualm, Smog, Feuerwehren, Löschflugzeugen, freiwilligen Helfern und leeren Dörfern. Den Smog konnten wir selbst in La Paz noch feststellen. Hier fühlten wir eine gewisse Hilflosigkeit und gewannen den Eindruck, dass es noch ein weiter Weg ist, die Probleme des Planeten weltweit ernst zu nehmen.
    Kommentar :
    Der Reiseverlauf ergibt sich aus dem Programm. Unser erster Guide Hugo hatte von allen Guides die schwierigste Aufgabe. Er war ausgesprochen engagiert und freute sich mit uns über erfolgreiche Tierbeo...Der Reiseverlauf ergibt sich aus dem Programm. Unser erster Guide Hugo hatte von allen Guides die schwierigste Aufgabe. Er war ausgesprochen engagiert und freute sich mit uns über erfolgreiche Tierbeobachtungen. Da er selbst Fotograf ist, hatte er viel Verständnis für unsere Wünsche. Wir hatten eine tolle Zeit mit ihm und seinem Team unter einfachsten Bedingungen. Andres, mit dem wir in Toro Toro waren, ist ein anderer Typ. Jung, sportlich, flexibel, unterstützend und hilfsbereit. Dafür hatte er etwas weniger Nähe zu Fotografie und Geologie. Wir hatten auch mit ihm eine tolle Zeit, trotz meines Unfalls. Wunderschöne, private Unterkunft mit sehr guter Küche! Witzig: Ausgerechnet dort, wo Andres den Kondor am wenigsten erwartet hat, sahen wir ihn! An Radek mussten wir uns erst einmal etwas gewöhnen. Er scheint ein wenig komplizierter zu sein. Ja/Nein gehören nicht so sehr zu seinem Wortschatz. Seine Liebe zur Fotografie half in der Salzwüste, Positionen mit tollen Ausblicken zu finden. Unvergesslich auch das Essen in der Wüste. Auf der weiteren Tour nervte es etwas, dass ihn sein Smartphone mit den Games oftmals mehr interessierte als die wunderschöne Landschaft draußen. Man mochte gar nicht mehr durch Fragen stören. Ein Höhepunkt war zweifelsfrei der Besuch der Laguna Colorada. Am Ende der Reise zeigte er aber enormes Engagement, einen Weg durch die Blockaden der Streikenden zum Flugplatz zu finden und war enorm hilfsbereit. Gut, dass wir uns entschlossen hatten, die Pampas zu besuchen. Sicherlich hätte man dort auch einen Tag mehr verbringen können. Der Tierreichtum war beeindruckend. Es gelangen viele schöne Aufnahmen. Allerdings auch erst, als wir unserem Guide klar gemacht haben, dass wir nicht Strecke auf dem Fluss machen wollen, sondern die Natur erleben und Tiere fotografieren wollen. Das geht nun mal mit einem langsam gleitenden Boot besser. Total albern war die Suche nach Anakondas. Es passt nicht, als Eco-Tourist mit Stöcken bewaffnet im Schlamm ruhende Tiere aufzustöbern. Da sollte man sich davor mit den Touristen unterhalten, wie so etwas abläuft und ob man das dann auch noch machen möchte. So gingen wir einfach ahnungslos dorthin. Vom Manager der *** wurde uns am Vorabend der Tour in den Madidi NP gesagt, dass die Bootsfahrt 6 Stunden dauern wird. Tatsächlich waren wir 11 Stunden unterwegs! Unser Guide stieg kurz vor der Lodge zu. Das führte zu einer Zwangspause von über einer Stunde im Boot sitzend. Die gesamte Crew war - wir wir später erfuhren - zur Lodge unseres Guides gelaufen, um ihn dort abzuholen. In Chalalan angkommen sahen wir anhand der Beschriftung, dass uns ein Fußweg von 2 km zur Lodge bevorstand. Das ist nicht in 15 min zu schaffen. Es dauerte eine halbe Stunde und das sollte so auch im Programm angegeben werden. Natürlich viel das Nachmittagsprogramm ins Wasser, da es bei Ankunft bereits dunkel war. Die Lodge selbst ist schön gelegen. Es ist erstaunlich, wie die Menschen mit einfachsten Mitteln wirtschaften. Das Essen war gut und alle waren freundlich und unterstützend. Unser Guide kannte sich im Regenwald gut aus, es gelang ihm aber nicht, uns viele Tiere zu zeigen. So war die Ausbeute an Eindrücken und Fotos hier etwas gering. Gelegentlich konnte man den Eindruck gewinnen, dass der Guide Obidio Interesse daran hatte, seine eigene Lodge etwas zu promoten. Es war gelegentlich schwierig, mal eine eigene Meinung von ihm zu erfahren. Er verhielt sich immer sehr diplomatisch (oder professionell?). Bei der Rückfahrt wussten wir bis zuletzt nicht, ob der Papageienfelsen noch besucht werden würde oder nicht. Wir erhielten keine Infos mehr und unser Guide musste auf halber Strecke in ein entgegenkommendes Boot umsteigen, um neue Touristen zu empfangen. Trotzdem hat aber alles sehr gut geklappt. Auch mit dem Rückflug nach La Paz. Vielleicht hätte man uns noch darauf aufmerksam machen können, dass in Rurrenabaque eine Flughafengebühr zu entrichten ist. Da wir das nicht wussten, wurden wir an der Kontrolle erst einmal zurückgewiesen. Eine Verständigung war natürlich schwierig. Großes Lob an Lea für die Organisation eines Restaurants am Vorabend des Rückflugs unserer Abreise. So konnten wir in Ruhe Reginas Geburtstag feiern. Ganz toll, dass der Fahrer auf uns gewartet hat! Überhaupt waren die Transfers in La Paz perfekt organisiert. Ich werde später Fotos in die Cloud zum Downloaden stellen. diese müssen aber erst einmal bearbeitet werden. Bei der Weitergabe des Links gebe ich dann auch die Freigabe zur kostenlosen Veröffentlichung bei Quellenangabe.Mehr sehen
    Lea
    Antwort der Reiseagentur
    Lea
    Hallo F. Koehler, herzlichen Dank für dein (euer) ausführliches Feedback! Es ist, wie ich immer sage, der beste 'Spiegel' um zu wissen, wie unsere Touren von unseren Reisenden wahrgenommen werden und...Hallo F. Koehler, herzlichen Dank für dein (euer) ausführliches Feedback! Es ist, wie ich immer sage, der beste 'Spiegel' um zu wissen, wie unsere Touren von unseren Reisenden wahrgenommen werden und ist die beste Weise unsere Qualität laufend zu ernähren und auch unsere Touren auf die beste Weise den Wünschen und Vorstellungen unserer Kunden anzupassen. Müll, Waldbrände und im generellen destruktive Entwicklungsprojekte die im Interesse unserer Politiker, aber auch des aktuellen Weltsystems stehen, sind meiner Meinung nach unser grösstes Problem als Agentur, aber auch als Bolivianer/innen und unserer vilefältigen Flora und Fauna. Was heute geschieht ist eine Katastrophe-der Amazonas brennt!! - und wir müssen alle aktiv verhindern, das sich dies wiederholt. Ich persönlich empfinde, dass nachhalktiger Tourismus in Bolivien eine 'grüne' Alternative der lokalen Entwicklung fördern kann und soll, die auch zugleich das Einkommen an viele Familien und lokale Unternehmen verteilt und unsere Umwelt schützt. Dies ist ein langsamer Prozess, aber ich bin glücklich, das wir (Team) aktiv jeden Tag dabei sind - dank euch! Ich hätte euch sehr gerne persönlich kennengelernt aber man weiss ja nie, wann man sich in dieser kleinen Welt trifft! Ich wünsche euch weiterhin einmalige Reisen weltweit, Liebe Grüsse aus La Paz, Lea + Team!Mehr sehen
    Antwort von Evaneos
    Lieber F. Koehler, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wir freuen uns sehr, dass Ihre Reise nach Bolivien, trotz einiger Umstände, ein voller Erfolg war und hoffen, Sie bald wieder bei Evaneos begr...Lieber F. Koehler, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wir freuen uns sehr, dass Ihre Reise nach Bolivien, trotz einiger Umstände, ein voller Erfolg war und hoffen, Sie bald wieder bei Evaneos begrüßen zu dürfen! Liebe Grüße, Ihr Evaneos Team!Mehr sehen